30.01.2019

Nachhaltig. Vernetzt. Effizient.

Pressemitteilung

Freiburg, 30.01.2019


Nachhaltig. Vernetzt. Effizient.

DIGITAL INNOVATION AREA AUF DER IE 2019

Unter Federführung der Clusterinitiative innoEFF präsentieren sich 10 innovative Unternehmen aus der Region Südbaden gemeinsam auf dem größten Messestand der Industriemesse „ie 2019“ in der DIGITAL INNOVATION AREA

Zwischen dem 30. Januar und dem 01. Februar 2019 findet die große Industriemesse im Südwesten mit rund 350 Ausstellern auf 6.000 Quadratmetern unter dem Motto „Digital und auf der Höh!“ in Freiburg statt.


Die Clusterinitiative innoEFF der Klimapartner Oberrhein präsentiert dabei seine Angebote und informiert über laufende Projekte. Zudem präsentieren eine Reihe aktiver Mitglieder des Netzwerks ihre innovativen Produkte und Zukunftsthemen auf der DIGITAL INNOVATION AREA (Halle 1, Stand 132, direkt am Halleneingang):


So präsentiert die badenova AG & Co. KG ihr Konzept für die lebenswerte Stadt der Zukunft und zeigt in diesem Zusammenhang verschiedene Anwendungsmöglichkeiten der LoRaWAN™-Technologie. Weitere Technologienneuheiten werden von der HFD GmbH aus Kehl im Bereich der Wasseraufbereitung und zur Effizienzsteigerung von Verbrennungsprozessen vorgestellt. Hier zeigt sich auch die grenzüberschreitende Wirkung des innoEFF: Mit den französischen Kollegen von HFD und den deutschen Wirtschaftsexperten von Sterr-Kölln und Partner sollen Kooperationen initiiert und zum Erfolg geführt werden.


Die ITG mbH & Co. KG präsentiert gemeinsam mit dem innoEFF ein RegioWIN Leuchtturmprojekt: Im Rahmen von „Vernetzte Industrie“ werden innovative Effizienzprojekte gemeinsam mit Unternehmen der Region mithilfe von Fördergeldern der EU und Baden-Württembergs umgesetzt. Ein konkretes Beispiel aus der Gemeinde Teningen zeigt EnergieSysteme Mayrhofer GmbH anhand eines regenerativen Kälte- und Nahwärmekonzepts.


Als Vertreter der Wissenschafts- und Forschungslandschaft der Region stellt die Hochschule Offenburg neueste Forschungsergebnisse und ihr duales Studienmodell StudiumPLUS vor. Regionale Start-Ups werden ihre digitalen Lösungen am Stand der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG sowie am Stand des BadenCampus, dem StartUp Accelerator der badenova aus Breisach, präsentieren.

 

Über das Innovations- und Effizienzcluster innoEFF

 

Das Innovations- und Effizienzcluster der Klimapartner Oberrhein schafft durch die wechselseitige Vernetzung von Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ein fruchtbares Umfeld für Innovationen im Bereich Klimaschutz- und Effizienztechnologien. Es verfolgt das Ziel, neue Technologien und innovative Ansätze in marktfähige Produkte und Dienstleistungen zu überführen, die vor allem die Energieeffizienz von Industrie und Gewerbe steigern. Beispiele dafür sind nachhaltige Energiesysteme und Digitalisierung, hochwirksame Effizienzmodule und Querschnittstechnologien wie Mikrosystem-technik und Sensorik.


Das Clustermanagement greift innerhalb dieses Prozesses auf die Unterstützungsleistungen der ClusterAgentur Baden-Württemberg zurück. Diese berät als Dienstleister im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg landesweit Cluster-Initiativen. Die ClusterAgentur Baden-Württemberg wird verantwortet durch die VDI/ VDE Innovation + Technik GmbH in Zusammenarbeit mit der Baden-Württemberg International GmbH und der Steinbeis 2i GmbH. 


Weitere Informationen gibt es auf www.klimaschutz-oberrhein.de.

 

Kontakt für Unternehmen:

Klimapartner Oberrhein

O761/151098-10

alexandra.jung@klimaschutz-oberrhein.de