Greenpack GmbH

Unternehmen

Die GreenPack GmbH ist ein junges Berliner Startup das sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb eines intelligenten, standardisierten Wechselakku-Systems fokussiert hat. Gründer & Mastermind ist der Berliner Unternehmer Hans Constin. Constin ist Inhaber und Geschäftsführer der Constin GmbH, die seit über 25 Jahren mit den Geschäftsfeldern Designentwicklung, Engineering und Prototyping erfolgreich am Markt positioniert ist. Nachdem Ihm bereits 2009 die erste Idee für ein standardisiertes Wechselakku System kam, gründete Hans Constin nach einer intensiven  Entwicklungsphase im Jahr 2015 die GreenPack GmbH.

Seit Ende 2015 beteiligt sich ein strategischer Investor an der GreenPack GmbH. So kann ein schnelles Wachstum und eine ungehinderte Markteinführung des GreenPack Systems gewährleistet werden. Die GreenPack GmbH bietet neben der Entwicklung und dem Vertrieb des GreenPack Standard Akkumoduls eine ganze Reihe an weiteren Dienstleistungen rund um die Themen elektrische Energiespeicher, Schwarmspeicher und E-Mobilität an.

Nähere Informationen zur GreenPack GmbH finden Sie hier.

 

Produkte

Das GreenPack®-System besteht aus händisch wechselbaren, im Cluster ladbaren und nutzbaren Akkumodulen(GreenPacks) sowie darauf abgestimmten Leichtfahrzeugen, Geräten und Speichern. Die GreenPacks – die „Energiekanister“, werden einzeln oder im Cluster zuhause in einer Ladebank mit „grünem“ Strom geladen. Aus der Ladebank können sie von Hand entnommen und in Fahrzeugen oder Geräten verwendet werden. Werden die GreenPacks nicht mobil genutzt, wird der Strom im Haushalt verbraucht.

Die Abmessungen und das Gewicht des GreenPacks erlauben ein gutes Handling, sodass auch Stadtbewohner aus höher gelegenen Stockwerken die Akkus ihrer Fahrzeuge tauschen können, wenn sie diese nicht am Akku-Automat tauschen.

GreenPacks sind „Open Source“, d.h. jeder Hersteller darf sie produzieren, wenn er die Standards einhält.

Die Akku-Chemie und die Kapazität der GreenPack-Akkus können verschieden sein. Ein intelligentes Erkennungssystem sorgt für ein individuelles Laden und Entladen der verschiedenen Akkus auch im Cluster, d.h. wenn mehrere unterschiedliche GreenPacks zusammen geschaltet sind. GreenPack- Fahrzeuge und -Geräte werden in ihrer Grundstruktur durch die Anordnung der Akkus und den bequemen Wechsel der Module bestimmt. Die Fahrzeugtypen sind je nach Nutzungsbedürfnissen und Anzahl der GreenPacks verschieden.

Die GreenPacks in Wechselspeichern werden zum Puffern erneuerbarer Energie und zum Absenken von Lastspitzen der Energieversorger zu Großclustern zusammengeschaltet.

 

Ein System - Millionen Anwendungen

GreenPack Wechselakkus sind in verschiedensten Anwendungen einsetzbar. Dazu gehören z.B. Hausstromspeicher in privaten Mietwohnungen und Einfamilienhäusern. Hier werden die GreenPacks vorwiegend stationär eingesetzt und können in Zeiten mit geringem Energiebedarf und starkem Energieertrag aus regenerativen Energien die Energie speichern. Zu Spitzenlastzeiten kann diese Energie dann entweder selber genutzt, oder aber ins Netz eingespeist werden um Lastspitzen abzusenken.

Die GreenPack Wechselakkus können in unterschiedlichsten mobilen Anwendungen eingesetzt werden. Der GreenPack ist ein Energiekanister um elektrische Energie mobil zur Verfügung zu stellen. Neben dem Einsatz in diversen elektrischen Leichtfahrzeugen wie E-Bikes, S-Pedelecs, E-Trikes und E-Scootern kann der GreenPack auch in mobilen elektrischen Geräten wie z.B. Rasenmähern, mobiler Beleuchtung oder Ähnlichem zum Einsatz kommen. Mögliche Anwendungen finden sich zum Beispiel in den Bereichen Camping & Freizeit, Handwerk, Security, Veranstaltungstechnik, Filmproduktion u.v.m.